Unfallchirurgie

In der Unfallchirurgie (Behandlung von Unfallopfern) werden die Folgen von Verkehrsunfällen oder Stürzen behandelt. Bevor mit der Behandlung begonnen werden kann, müssen die Patienten  häufig zunächst stabilisiert werden. Dazu gehören die Schockbehandlung und die Sicherstellung der Vitalfunktionen. Weiterhin die Gewährleistung der Sauerstoffversorgung (z.B. bei Pneumothorax oder Lungenblutungen), die Sicherstellung des Harnabsatzes (z.B. bei Beckenfrakturen) sowie die Schmerz- und Infusionstherapie. Für die Betreuung dieser Tiere stehen Intensivboxen auf unserer Station zur Verfügung.

Lässt es der Allgemeinzustand des Patienten zu, werden Verletzungen wie Frakturen, Luxationen oder Bandrupturen mit verschiedenen Osteosyntheseverfahren versorgt.

Folgende Behandlungsverfahren werden von uns durchgeführt:

Plattenosteosynthese

Fixateur externe

Nagelung und Verschraubung von Frakturen